A A A

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

Login Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche:

— Forumbereich —



— Match —



— Forum Optionen —




Wildcard Nutzung:
*  entsprechen einer beliebigen Anzahl von Zeichen    %  entspricht genau einem Buchstaben

Minimale Suchwortlänge beträgt 4 Zeichen - die maximale 84

Schlecker geht in die Insolvenz
21. Januar 2012
00:17
Bernie
Guest

Die Drogeriemarktkette Schlecker geht in die Insolvenz, so lauten die offiziellen Angaben des Unternehmens. Zuletzt konnte das Unternehmen nur durch negative Schlagzeilen auf sich aufmerksam machen, Mitarbeiter wurden schon nahezu kriminell ausgebeutet, die Läden sind nur mit einem Mitarbeiter besetzt der sich um alles kümmern muss etc. Es war also nur eine Frage der Zeit bis das Unternehmen vor die Hune geht. Zudem hat Schlecker den Wandel der Zeit komplett verschlafen und scheint in den 90er Jahren stehen geblieben zu sein. Kaum bis keine Änderungen an der Ladenstruktur und wachsende Konkurrenz. Läden wie Lidl oder Aldi sind zudem deutlich günstiger bei gleichen Produkten. An sich sollte man froh sein, dass ein solches Unternehmen hoffentlich vom Markt verschwindet.

23. Januar 2012
11:07
Hansi
Guest

Die Insolvenzverwalter haben die Arbeit aufgenommen, doch diese bezweifeln bereits, dass der Konzern noch irgendwie gerettet werden könne. Eine Zerschlagung droht, da die größten Gläubiger auf einen Teil ihrer Forderungen verzichten müssten. Dies wird jedoch nur geschehen, wenn die Schlecker Familie selbst privat ordentliche Beiträge leistet. Damit verliert Schlecker zudem die Kontrolle über das eigene Unternehmen. Am schlimmsten betroffen sind die Angestellten, diese wurden bereits Mitte Dezember letzten Jahres gebeten auf ihr ohnehin schon geringes Gehalt zu verzichten um das Unternehmen zu retten.

27. Januar 2012
10:59
Claudia
Guest

Für die Mitarbeiter gibt es immerhin eine teilweise gute Nachricht. Noch bis März werden die Gehälter weiter gezahlt. Die Auszahlung des Insolvenzgeldes ist hierfür vorgesehen, als Lohnersatz. Mitarbeiter müssten hierzu ihre Gehaltsforderungen an die Sparkasse abtreten, die das Geld einfordern kann. Um wieviel Geld es insgesamt geht ist nicht bekannt, hierzu wollte niemand von Schlecker angaben machen.

Zeitzone des Forums: UTC 2

Am meisten Mitglieder online: 340

Zurzeit Online:
1 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

Wernerberg: 111

XAR61: 6

Kohler-MHG: 2

Muensterlaender: 2

jennermack: 1

Letschert: 1

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 366

Mitglieder: 45

Moderatoren: 0

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 17

Themen: 1077

Beiträge: 1952

Neuste Mitglieder: jennermack, maitaneearl, warrenpetty, buckcalvert, ejerseyssan, sytchisonfelt

Administratoren: Alex (194)