Richard Karl Freiherr von Weizsäcker wird 90 Jahre alt

Richard Karl Freiherr von Weizsäcker war 10 Jahre lang Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland (1984-1994). Am 15. April 1920 wurde Richard von Weizsäcker als Sohn eines Dimplomaten, Ernst von Weizsäcker, in Stuttgart geboren.

Nach seinem Abitur im Jahr 1937 in Berlin im Alter von 17 Jahren wurde von Weizsäcker zum Reichsarbeitsdienst eingezogen. Sein Studium zur Rechswissenschaft nahm er 1945 auf, welches er mit zwei Examen im Jahr 1953 beendete.

Richard von Weizsäcker trat 1954 in die CDU ein. Er wurde 1984 schließlich Bundespräsident. Weiterhin tritt er als Schirmherr des Richard-von-Weizsäcker Berufskollegs auf, welche es in Büren, Dülmen, Lüdinghausen und Paderborn gibt. Weiterhin wurden zahlreiche Schulen mit seinem Namen versehen.

Der ehemalige Bundespräsident ist unter anderem ausgezeichnet mit dem Großen Bundesverdienstkreuz (1975) und zahlreichen Ehrendoktorwürden.

Von Weizsäcker hat geschafft, was wenige Politiker schaffen – er wird bewundert und ist ein Sympathieträger. Wir gratulieren herzlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.