Arbeitsplatzverlust in der Industrie

In der Wirtschaftskrise aus dem letzten Jahr wurden etwa 250.000 Arbeitsplätze in der deutschen Industrie gestrichen. Die Zahlen von Arbeitsplatzabbauungen halten weiterhin an, trotz langsamer Erholung der Wirtschaft insbesondere im Export. Erst am Jahresende rechnet der Deutsche Industrie und Handelskammertag mit einer Verbesserung der Situation, im laufenden Jahr gehe man von einer weiteren Streichung von etwa 200.000 Arbeitsplätzen in der Industrie aus. Besonders hoch ist der Stellenabbau bei Herstellern von Metallerzeugnissen diese haben etwa 8,4 Prozent ihrer Stellen abgebaut. Die Löhne sanken ebenfalls im Schnitt um 1,7 Prozent. Aber es gibt auch die Nahrungs- und Futtermittelindustrie die einen Mitarbeiterzuwachs um zwei Prozent zu verbuchen haben.

Ein Gedanke zu „Arbeitsplatzverlust in der Industrie

  1. Pingback: Kein Käufer für Karstadt in Sicht | Wahl-Blog.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.