Bahnstreik legt Verkehr lahm

Diesem Freitag fand der bereits dritte Warnstreik der Lokführer statt. Hunderttausende Bahnfahrer waren erneut von ausfallenden Zügen betroffen. Drei Viertel aller Züge in Deutschland fielen am Vormittag entweder ganz aus, oder hatten Verspätung. Zumindest letzteres sind die Bahnkunden allerdings gewöhnt. In den neuen Bundesländern, in denen die Lokführer noch weit weniger verdienen als im Westen Deutschlands, fielen zeitweise sogar 90 Prozent aller Züge aus. Nicht nur der Fernverkehr, auch Nah- und Regionalverkehr, waren davon betroffen. Bis Montag soll, nach Angaben der Gewerkschaft die Entscheidung über einen unbefristeten, deutschlandweiten Streik der Bahnmitarbeiter vorliegen. Bis dahin hätten die Bahn AG und ihre privaten Subunternehmer noch Zeit, ein „ernsthaftes, verhandlungsfähiges Angebot“ vorzulegen. Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber hält jedoch an der bisherigen Position der Bahn fest, so dass die Bahnkunden sich vermutlich auf langwierige Probleme einstellen müssen.

Ein Gedanke zu „Bahnstreik legt Verkehr lahm

  1. Pingback: Lokführerstreik – Wirtschaft bangt um Wachstum | Wahl-Blog.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.