Deutschland in der Armutfalle?

Der Geschäftsführer des Wohlfahrtsverbandes Ulrich Schneider, warnt in einem Interview durch die „Rheinische Post“ vor einer Zunahme der Altersarmut in Deutschland. Er geht davon aus, dass sie die Zahl der im Alter unter der Armutsgrenze lebenden Menschen drastisch erhöhen wird. Bereits in den vergangenen sechs Jahren haben sich die Ausgaben der Städte und Gemeinden für die Aufstockung von Renten verdreifacht. In 15 Jahren werden seiner Meinung nach zehn Prozent aller Rentner auf zusätzliche Sozialleistungen angewiesen sein. Der ehemalige Chef des Sachverständigenrates Bert Rürup fordert die Regierung auf, endlich die bereits auf dem letzten CDU-Parteitag beschlossene Aufstockrente einzuführen. „Geringverdiener, die ihr Leben lang gearbeitet und in die Rentenkasse eingezahlt haben, sollten [wenigstens] eine Rente knapp oberhalb der Grundsicherung bekommen“, fordert er. Aktuelle beziehen 400.000 Senioren zusätzlich zu ihrer nicht ausreichenden Rente Hartz-4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.