Kitapflicht bei negativen Sprachtest?

Berlins Bildungssenator Jürgen Zöllner, plant Sanktionen für Eltern, die ihre Kinder nicht ausreichend fördern. Da dies schwer zu kontrollieren ist, fordert er die Streichung von Kindergeld und darüber hinaus die Einführung eines Bußgeldes, wenn Eltern ihre Kinder nicht rechtzeitig vor der Einschulung zu einem Sprachtest bringen, um eventuelle Defizite noch ausgleichen zu können. Genannt wurden in dem Zusammenhang vor allem die Kinder von Migranten, die oft zu Schulbeginn nicht über ausreichende Sprachkenntnisse verfügen, um dem Unterricht von Beginn an folgen zu können. Das trifft allerdings inzwischen auch auf viele Kinder mit deutschsprachigen Eltern zu. Der Sprachtest soll zwischen dem vierten und fünften Lebensjahr statt finden. Eltern deren Kinder den Test nicht bestehen, sollen anschließend dazu verpflichtet werden können, ihre Kinder zumindest Halbtags in einem Kindergarten unterzubringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.