Piraten in den Bundestag?

Nach ihrem überraschenden Wahlsieg hätte die Piratenpartei, wie letzte Umfragen zeigen, bei einer jetzt stattfindenden Wahl gute Chancen, in den Bundestag einzuziehen. Aktuell stimmen sieben Prozent der Wahlberechtigten für die Piraten. Zwar sehen die meisten Wähler die Piratenpartei noch immer als Protestpartei, doch damit kommt sie den Wünschen vieler Wähler durchaus entgegen, da die Politik der amtierende Regierung als sehr schlecht bewertet wird. Das zeigt sich auch daran, dass die FDP derzeit nur auf zwei Prozent aller Wählerstimmen käme, womit sie einen neuen Tiefstand erreicht. Besonders erfolgreich ist die Piratenpartei bei den Jungwählern. Dreißig Prozent aller für die Piratenpartei stimmenden Befragten, waren bei der vergangenen Wahl noch nicht wahlberechtigt, oder Nichtwähler. Da der Anteil derjenigen, die aufgrund von Unzufriedenheit mit allen etablierten Parteien nicht wählen gehen relativ hoch ist, könnte sich die Zustimmung für die neue Partei bis zur kommenden Wahl möglicherweise noch erhöhen. Wenn Rot-Grün bis dahin ihr Ergebnis von derzeit 48 Prozent nicht verbessern kann, wäre es durchaus denkbar, dass die Piraten an einer Koalition auf Bundesebene beteiligt werden. Voraussetzung dafür ist, dass sie bis dahin ein angemessenes Parteiprogramm erarbeiten und im kommenden Jahr die Chance nutzen, sich in Berlin als ernstzunehmende Partei zu profilieren.

3 Gedanken zu „Piraten in den Bundestag?

  1. .

    Die Piratenpartei hat allemal die Soziale Basis um sich auch im Bundestag etablieren zu können. Schon allein deshalb weil es ihr gelungen ist ausser der Netzcommunity auch andere soziale Bewegungen wie die Grundeinkommensinitiative bzw Bürgerrechts und Demokratiebwegung zu inkludieren.

  2. Pingback: Zustimmung für Piratenpartei stabil | Wahl-Blog.com

  3. Pingback: Piraten weiter im Aufwind | Wahl-Blog.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.