Pressesprecher kündigt Job bei Minister Schäuble

Mit seiner öffentlichen Schelte gegen den Sprecher des Finanzministerium, Michael Offer, hat Finanzminister Schäuble sich eine Menge Kritik zugezogen. Jetzt, fünf Tage nach dem Rüffel, legte Offer sein Amt nieder. Als Grund gab er das nicht mehr vorhandene Vertrauen in seinen Vorgesetzten an. Bei dem erwähnten Vorfall handelte es sich um eine Kritik während einer Pressekonferenz an dem Pressesprecher, der es versäumt hatte, die nötigen Unterlagen an die Journalisten zu verteilen. „Herr Offer, reden Sie nicht, sorgen Sie dafür, dass die Zahlen verteilt werden.“- kritisierte Minister Schäuble den Sprecher vor laufender Kamera. Auch bei der, durch das Versäumnis verspätet beginnenden Pressekonferenz, stichelte Schäuble mehrmals gegen Michael Offer. Diese Szenen wurden kurz darauf im Internet gezeigt und von mehr als 300.000 Menschen gesehen. Gegenüber der „Bild“ gab der Minister zu, dass er „bei aller berechtigten Verärgerung … vielleicht überreagiert“ hätte. Das Gleiche, kann man jetzt allerdings auch Offer vorwerfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.