Sind wir schon mitten im „Krieg“?

Jeder Deutsche fragt sich zu Recht schon diese eine entscheidende Frage, nachdem wieder deutsche Soldaten in Afghanistan getötet wurden. Erst heute konnten die sterblichen Überreste, aufgrund der Sperrung des Luftraumes nach Deutschland geflogen werden. Nato-General Karl-Heinz Lather rechnet jedoch mit noch weiteren Todesopfern und Verletzten in den Bundeswehrlagern. Nach seiner Aussage fehlen in Afghanistan zu viele Ausbilder um die Gewalt einzudämmen. Schätzungen zufolge fehlen in diesem Jahr rund 450 Ausbilder, die schnellsmöglich geschult werden müssen. Lather sieht die Lage in Afghanistan dennoch sehr optimistisch gegenüber den kommenden Jahren. Bereits im kommenden Jahr wird es erste Provinzen in alleiniger afghanischer Verantwortung geben. Weitere sollen dann die darauffolgenden Jahre hinzu kommen. Ein Abzug einiger Bundeswehrsoldaten wird es demnach hoffentlich im kommenden Jahr schon geben können. Allerdings wird sich ein Abzug der gesamten Bundeswehr noch über einige Zeit hinziehen.

Ein Gedanke zu „Sind wir schon mitten im „Krieg“?

  1. Pingback: Merkel verteidigt Afghanistan Einsatz | Wahl-Blog.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.