Terrorgefahr: De Maiziere warnt vor Panikmache

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere warnt vor unnötiger Panikmache aufgrund kürzlich erfolgter Terrorwarnungen: „Für Alarmismus besteht jedenfalls zur Zeit kein Anlass….[Es liegen] gegenwärtig keine konkreten Hinweise auf unmittelbar bevorstehende Anschläge in Deutschland vor“. In mehreren Ländern wie den USA, Großbritannien und Japan war als Reisehinweis vor möglichen Terroranschlägen unter anderem in Deutschland gewarnt wurden. Die Koordinierung von Berichten mehrerer Geheimdienste hatten in der vergangenen Woche gezeigt, dass die El Kaida langfristig verschiedene europäische Länder, darunter auch Deutschland, als Ziele für terroristische Anschläge bestimmt hat. Der in Afghanistan inhaftierte deutsche Islamist Ahmed S. hatte als mögliche Ziele der Berliner Hauptbahnhof, das Hotel Adlon und den Fernsehturm genannt. Gegen Ahmed S. wird wegen des dringenden Verdachtes ermittelt, Mitglied in der Islamischen Bewegung Usbekistan zu sein. Die Behörden in Karlsruhe, die mit dem Ermittlungsverfahren gegen Ahmed S. beauftragt wurden, haben bisher „keine Hinweise auf etwaige konkrete Anschlagsplanungen in Deutschland oder Europa [ermittelt]“.

Ein Gedanke zu „Terrorgefahr: De Maiziere warnt vor Panikmache

  1. Pingback: Hartes Ringen bei Speicherung von Verbindungsdaten | Das Computerhilfe Netzwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.