Weltwirtschaftsforum: Staatsverschuldung „größte Gefahr für den Wohlstand“

Für ein stärkeres Engagement gegen die steigenden Staatsschulden innerhalb der Europäischen Union, hat sich Bundeskanzlerin Merkel auf dem Weltwirtschaftsforum in der Schweiz ausgesprochen. Dabei bezeichnet sie die Staatsverschuldung als „größte Gefahr für den Wohlstand“ in Europa. Aus der gerade überstandenen Finanz- und Wirtschaftskrise muss nach Ansicht der Kanzlerin die Lehre gezogen werden, dass der Schuldenabbau und die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit für den Erhalt des Sozialsystems notwendig ist. Merkel: „Wir dürfen uns in der augenblicklichen Situation nicht ausruhen Europas Maßstab muss die weltweite Wettbewerbsfähigkeit sein.“ Außerdem bestritt sie in ihrer Rede, dass es eine Krise des Euros gebe. „Von den wirtschaftlichen Phänomenen getrieben,“ habe die Union gezeigt, „dass sie sich einem Zusammenbruch entgegenstemmen kann.“ Dagegen halten laut dem ZDF- „Politbarometer“, 82 Prozent der Deutschen den Euro für instabil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.