Brüderle hinterfragt Steuerreform

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle hinterfragt das dreistufige Modell zur Steuerreform. Um genauere Informationen zu erhalten hat er ein Gutachten in Auftrag gegeben welches zu dem Ergebnis kam das das Stufenmodell mit etwa 20 Milliarden Euro Entlastungsvolumen schlecht abschneide. Als Vorschlag ging hervor das ein Fünfstufenmodell den Bürger um 17 Milliarden entlasten würde. In dem Modell würden die Steuern dann dort Entlastet werden wo es am nötigsten ist, bei den Gering und Normalverdienern. Der Ministerpräsident Rüttgers ist nach wie vor gegen eine Steuersenkung in dem Ausmaß, er sieht keine Möglichkeit Steuern zu senken wenn kein Geld dafür vorhanden ist. Viel mehr möchte er in soziale Einrichtungen wie Kindergärten oder Schwimmbäder investieren.

2 Gedanken zu „Brüderle hinterfragt Steuerreform

  1. Pingback: FDP überarbeitet Steuerreform für NRW Wahl | Wahl-Blog.com

  2. Pingback: Brüderle äußert sich optimistisch | Wahl-Blog.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.