Dänemark will wieder Grenzen kontrollieren

In spätestens drei Wochen, soll der Beschluss der dänischen Regierung, wieder Grenzkontrollen durchzuführen, in Kraft treten. Dann müssen auch Pendler und Urlauber aus Deutschland wieder mit Passkontrollen an der dänischen Grenze rechnen. Die Vorsitzende der rechtsextremen Partei, Pia Kjaersgaard, verteidigt ihr Bestehen auf neuen Grenzkontrollen, zum Schutz gegen organisiertes Verbrechen und illegale Einwanderung. In den letzten Jahren habe es in beiden Bereichen enormen Zuwachs gegeben, so dass Kontrollen wieder notwendig werden. Dafür sollen neue elektronische Hilfen an der dänischen Grenze installiert werden. Umfassende Grenzkontrollen sind aufgrund des Schengen-Abkommens nicht möglich. Stichprobenartige Fahrzeugkontrollen wären jedoch auch mit dem Schengen-Abkommen vereinbar, wie die dänische Regierung versichert. Auch die EU-Innenminister haben inzwischen die Debatte um eine eventuelle Änderung des Schengen-Abkommens wieder aufgenommen. Grund dafür ist die steigende Zahl von Flüchtlingen aus Nordafrika, die vor den politischen Unruhen in ihren Ländern flüchten. Noch in dieser Woche beraten die EU-Minister über eine Anpassung der EU-Flüchtlingspolitik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.