In Bangkok kehrt wieder Ruhe ein

Nach den schweren Unruhen in Bangkok, die durch Hunderttausende Menschen, die gegen die amtierende Regierung protestierten, ausgelöst wurden war, kehrt langsam wieder Normalität in Thailand ein. Die Aufständischen hatten Blockaden mitten in der Stadt errichtet, und sich sechs Wochen lang im Zentrum der Stadt verschanzt. Nach der gewaltsamen Niederschlagung des Protestes wurden am Wochenende ein Großteil der Trümmer beseitigt. Tausende Angestellte der Stadt, aber auch freiwillige Helfer sammelten Tonnenweise Schutt und Abfall, damit vor allem die Straßen wieder befahren werden können. Anfang nächster Woche soll ein Gericht entscheiden, in wie weit die Anführer wegen Terrorismus angeklagt werden sollen. Besonders der flüchtige Ex-Regierungschef Thaksin Shinawtra steht unter dem Verdacht, den Aufstand provoziert und finanziell unterstützt zu haben.

Doch auch wenn sich eine solche Beteiligung herausstellen sollte, die wahre Ursache der Rebellion ist die bittere Armut der Menschen, vor allem in den Dörfern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.