Papst fordert mehr Missionierung

Wie die Katholische Nachrichten-Agentur GmbH jetzt bekannt gab, hat Papst Benedikt nochmals ausdrücklich auf die Unverzichtbarkeit der Missionierung, sprich Werbung für die Katholische Kirche hingewiesen. Anlass war eine Rede des Papstes vor dem Leitungsrat der päpstlichen Missionswerke im Vatikan. Gerade in der heutigen Zeit, in der ein Humanismus entstanden ist der die Kirche ausblendet, sei eine starke Präsenz der Kirche notwendig.

Außerdem wies er darauf hin, dass die Botschafter der Kirche unweigerlich Anfeindungen und Leid, durch den Widerstand der Mächtigen dieser Welt, erführen. Das zu begründen wäre ihm sicher schwer gefallen, sind es doch gerade die großen Staats-und Konzernpräsidenten, die sich noch immer stark von der Kirche beeinflussen lassen und ihre Vertreter stets mit Respekt behandeln. Vielleicht meinte der Papst mit den „Mächtigen dieser Welt“ aber auch die wachsende Zahl der Atheisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.