Rüttgers verzichtet

Jürgen Rüttgers verzichtet darauf, gegen die SPD-Kandidatin Hannelore Kraft um das Amt des Ministerpräsidenten in Nordrhein-Weltfalen anzutreten. Das teilte er bei der letzten Vorstandssitzung der CDU in Düsseldorf mit. Rüttgers, der seit 2005 Regierungschef in Nordrhein-Westfalen ist, hatte damals eine 39 Jahre dauernde Regierung des Bundeslandes durch die SPD beendet. Bei der diesjährigen Landtagswahl verlor seine Koalition aus CDU und FDP jedoch ihr Mehrheit. Die CDU war nach der Wahl zwar immer noch die stärkste Partei vor der SPD, mit ihrem Koalitionspartner FDP kamen sie aber nur auf 80 Mandate, während SPD und Grüne gemeinsam 90 Sitze für sich beanspruchen können. Damit fehlt SPD und Grünen nur eine Stimme, um Frau Kraft zur neuen Ministerpräsidentin wählen zu lassen. Das sie gute Chancen haben, Diese durch die Linke zu bekommen, musste jetzt auch die CDU einsehen. Nicht nur eine weitere Kandidatur lehnt Jürgen Rüttgers ab, auch als CDU-Landesfraktionsvorsitzender, will er nicht zur Verfügung stehen.

Ein Gedanke zu „Rüttgers verzichtet

  1. Pingback: Kraft zur Ministerpräsidentin von NRW gewählt | Wahl-Blog.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.